MeinVZ – der grosse Bruder von StudiVZ

Holtzbrinck – in letzter Zeit durch etwas, sagen wir mal zweifelhafte, Abmahnungen und eigenwillige AGB in die Kritik geraten – launched heute MeinVZ. Ziel der Aktion ist wohl, die ursprünglich angepeilte Zielgruppe der Studenten auf StudiVZ nicht (noch weiter) zu verwässern und allen anderen die Möglichkeit zu geben, ebenfalls am VZ-Leben teilzunehmen.

Die neue Community MeinVZ wird wohl recht stark mit StudiVZ verbunden sein, so das allen Mitgliedern, die keine Studenten sind, ein Wechsel einfach gemacht wird. Screenshots für alle die nicht abwarten können gibts bei zweinull.cc, ein Video-Interview über die Hintergründe von MeinVZ findet sich bei gruenderszene.de.

Kräftig gerätselt wurde in der letzten Zeit bereits über den Namen der neuen Plattform. Während turi2.de zunächst von FreundeVZ ausging, wurde bei magix.net schon frühzeitig richtigerweise auf MeinVZ getippt. Dies lässt sich inzwischen auch bei deutsche-startups.de so nachlesen. Bis zu google rumgesprochen hat sich der neue Name offenbar (noch) nicht, die Websuche quittiert eine Suche nach “MeinVZ” zur Zeit noch mit einem trockenen: “Meinten Sie: mainz”.

Was der Ableger letztendlich wirklich bringt, wird man abwarten müssen, grundsätzlich ist die Idee der Trennung der Zielgruppen in Schüler-, Studi- und MeinVZ sicherlich nicht die schlechteste – auch wenn Robert Basic die ganze Sache offensichtlich nicht besonders spannend findet.

weitere Nachrichten zu diesem Thema

  • No Related Posts

7 Kommentare bisher »

  1. BT sagt

    am 28. Februar 2008 @ 08:35

    Wer sich dort registriert, wo so frei mit den Nutzerdaten umgegeangen wird, dem ist nicht mehr zu helfen.

  2. tiyun.de sagt

    am 28. Februar 2008 @ 11:50

    [...] mir der Laden sehr, sehr merkwürdig. Hat langsam wirklich was von StasiVZ.update: meinvz.de wurde heute gelauncht Geschrieben von alk in News um 11:19 | Kommentare (0) | Trackbacks (0) | yigg [...]

  3. query deserves freshness am Telefon sagt

    am 3. März 2008 @ 05:53

    [...] mein kleines Experiment mit dem query deserves freshness Faktor (QDF) zum Thema meinVZ es leider nur für rund 30 Minuten in die Top 10 geschafft hat bietet sich heute mal wieder [...]

  4. Werbeagentur Trendstrom sagt

    am 4. April 2008 @ 16:55

    Also ich kann nach den ganzen Skandalen auch nicht verstehen, warum da Leute so scharf drauf sind, sich derart zu entblößen. Gerade bei Studenten sollte man ja eigentlich noch denken, dass die etwas intelligenter sind.

  5. daniel sagt

    am 10. April 2008 @ 16:15

    Das Problem an der Sache ist aber das jüngere Schüler sich hier herum treiben. Und die machen sich über so etwas keine Gedanken, deswegen sind die Erwaschene und Eltern gefragt das zu stoppen.

  6. OK sagt

    am 23. April 2008 @ 16:03

    Warum gibt es noch Datenschützer? Jeder der sich in den Communities einträgt, tritt mit der Zustimmung der AGBs die Rechte an seinen hochgeladenen Fotos ab.
    Bei solchem Exibitionismus der persönlichen Daten braucht man ja keinen Datenschutz mehr.

    Es lebe die Unwissenheit

  7. martin marckwardt sagt

    am 28. Juni 2008 @ 18:28

    ich mag hübsche frauen… O.o

Komentar RSS · TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: